Grundlagen für den innovativen Einkauf

Neben den operativen Aufgaben sieht sich der innovative Einkauf in zunehmenden Maß mit strategischen Problemstellungen konfrontiert. Beispielsweise sind hier Tätigkeiten wie Marktanalyse (ständige Suche nach leistungsstarken Lieferanten), Make or Buy Entscheidungen, Single vs. Dual vs. Multisourcing, die Bewertung von Lieferanten und natürlich die Verhandlung von Konditionen mit den Lieferanten sowie die Erstellung von aussagekräftigen KPI’s zu nennen.

Um genau diese strategische Komponente erfüllen zu können, bedarf es grundlegender Voraussetzungen, die von einer leistungsfähigen innovativen IT zur Verfügung gestellt werden müssen.

Wir fokussieren uns für diese Herausforderung auf

  • Richtige Stammdaten, die einfach und auch automatisiert up to date gehalten werden
  • Kataloge, die die Beschaffungsvorgänge vereinfachen und damit die Lieferantenstrategie unterstützen
  • Elektronische Business Netzwerke, die zusätzlich zu den herkömmlichen Punkt zu Punkt Verbindungen (EDI) die Integration von Einkaufsplattformen in den elektronischen Datenaustausch sicherstellen
  • Einfach zu erstellende Kennzahlen, die durch eine gesicherte Datenbasis das nötige Maß an Entscheidungsrelevanz haben
  • Lieferantenbeurteilungen nach individuell einstellbaren ParameternStrukturiertes und nachvollziehbares Lieferanten ON- und OFF-boardin

Die hier genannten Leistungen spielen natürlich auch in der operativen Einkaufsabwicklung eine große Rolle.